Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für

Grund- und Weiterbildungslehrgänge, sowie den

Bayern DoSi (Doppelsitzer-Wettbewerb)

Organisation: Förderverein Segelkunstflug Bayern e.V.

Mit der Buchung eines Lehrgangs/Wettbewerbs über diese Plattform/Webseite werden diese Teilnahmebedingungen ausnahmslos akzeptiert.

Stand: JUL2020

Achtung Aufgrund von Corona kann der Lehrgang auch noch kurzfristig abgesagt werden.
Für diesen Fall wird versucht die Entscheidung bis möglichst eine Woche vor Lehrgangsbeginn/Wettbewerbsbeginn herbeizuführen.

Der Übersicht wegen wurden die verschiedenen Inhalte der nachfolgende Datenschutzerklärung in aufklappbare sog. „spoiler“ gefasst.

Organisatorische Bedingungen

Voraussetzung ist/sind

  • dass erst nach erfolgreichem Einzug der Teilnahme-/Anmeldegebühr eine offizielle Anmeldebestätigung ergeht,
  • dass bei nicht erfolgreicher Zahlung der Teilnahme-/Anmeldegebühr ein Verlust des Kursplatzes/Wettbewerbsplatzes möglich ist,
  • die vorzugsweise Anmeldungsannahme von ganzwöchigen Teilnehmern, vor Tagesgästen. (gilt nicht für Wettbewerbe),
  • Die Veranstalter behalten sich sowohl bei Lehrgängen als auch bei Wettbewerben vor, abweichend vom Anmeldeeingang, die Teilnehmenden selbst zu priorisieren und die Anmeldeeingänge entsprechend zeitlich unterschiedlich zu bestätigen oder nicht zu bestätigen. Dies hängt u.a. davon ab, dass bei Lehrgängen dem Austragungsverein-/Flugplatz ein gewisses Teilnehmerkontoingent als Entgegenmkommen zugestanden wird. Bei Wettbewerben hat dies den (ähnlichen) Hintergrund, dass Personen, die bspw. Segelflugzeuge zur Benutzung für alle zur Verfügung stellen oder Schleppflugzeuge mit bringen, in der Anmeldereihenfolge priorisiert werden, auch wenn deren Anmeldung erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte.

Persönliche Teilnahmebedingungen

Voraussetzung ist/sind

  • eine gültige Lizenz LAPL(S)/SPL, bei Weiterbilder ein Lizenzeintrag für Aerobatics (Segelflug),
  • die Ausübungsvoraussetzungen gem. EASA SFCL, sowie mind. 120 Starts oder 30 Flugstunden als PIC nach Erhalt der Lizenz auf Segelflugzeugen,
  • ein gültiges Medical,
  • keine bekannten gesundheitlichen Probleme, die eine Risikoerhöhung für die Teilnahme am Kurs/Wettbewerweb bedeuten,
  • der Betrieb der Flugzeuge nur innerhalb der im Flug- und Betriebshandbuch angegebenen Betriebsgrenzen,
  • die Befolgung der einschlägigen Regeln für den sicheren Flugbetrieb, sowie die Anweisungen des Lehrgangs-/Wettbewerbsleiters und sonstige, insbesondere sicherheitsrelevante Anweisungen,
  • die Anerkennung, dass sicherheitsrelevante Anordnungen und -entscheidungen durch das Lehrgangs-/Wettbewerbsteam bindend sind,
  • dass die Veranstalter sich das Recht einer Absage oder eines Abbruches vorbehalten, sofern unvorhergesehene Umstände dies als notwendig erscheinen lassen,
  • der Vorbehalt des Veranstalters Teilnehmer, bei Vorfällen von grober Fahrlässigkeit vom Kurs/Wettbewerb auszuschließen und nach Hause zu schicken,
  • dass ein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung nicht besteht (z.B. bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl),
  • dass kein Anspruch auf Teilnahme besteht, da die Anzahl der Teilnehmer beschränkt ist,
  • dass die Geltendmachung von Ersatzansprüchen des Teilnehmers gegenüber den Veranstaltern bei Absage, Kursausschluss oder Abbruch des Lehrgangs/Wettbewerbs ausgeschlossen ist,
  • dass für die Teilnehmer Einverständnis besteht, gegenüber den Veranstaltern und deren Erfüllungsgehilfen auf Schadenersatzansprüche wegen leicht fahrlässig verursachter Sachschäden zu verzichten,
  • dass die Teilnehmer im Kasko-Schadenfall die Selbstbeteiligungen gem. der einzusehenden Versicherungsunterlagen zu zahlen haben,
  • die Mitgliedschaft im Förderverein Segelkunstflug Bayern e.V. und (nicht zwingend bei Wettbewerben – Bayern-DoSi – siehe spzezielle Regelung in der Ausschreibung),
  • eine Kurzmitgliedschaft in dem jeweiligen und ausrichtenden Partnerverein (nicht zwingend bei Wettbewerben – Bayern-DoSi – siehe spzezielle Regelung in der Ausschreibung),
  • Voraussetzung für die Teilnahme an Wettbewerben (z.B. Bayern-DoSi) ist die alte Kunstflugberechtigung gem. FCL.800 VO (EG) Nr 1178/2011 oder die neue Kunstflugberechtigung SFCL.200 (c) VO (EG) Nr 2020/358 (Kunstflug-Fortgeschrittenenrechte). Kunstflug-Basisrechte gem. SFCL.200 (b) reichen nicht aus.

Benutzung Flugzeuge

Voraussetzung ist/sind

  • die Mitgliedschaft jeweils in dem Förderverein (Halter), der das Flugzeug stellt, oder
  • ein Chartervertrag mit dem jeweiligen Halter eines Flugzeuges (abweichende Regelungen bei Wettbewerben, z.B. Bayern-DoSi – siehe spzezielle Regelung in der Ausschreibung),
  • dass Flugzeuge nur mit den Ausübungsvoraussetzungen des jeweiligen Halters geflogen werden können:

Dies sind derzeit für:
SZD-59 Acro (D-4559) > Leistungsabzeichen Bronze, Typeneinweisung
MDM Fox (D-6999) > Leistungsabzeichen Silber, Typeneinweisung

Kosten/Gebühren Grund- und Weiterbildungslehrgänge

Voraussetzung ist/sind

  • die Abrechnung mittels Lastschriftverfahren (SEPA Mandat),
  • dass ohne SEPA Mandat keine Teilnahme möglich ist,
  • die nicht mit anderen Leistungen verrechenbare Teilnahmegebühr von 150 EUR für die Lehrgangswoche, im Falle von nur teilweiser Anwesenheit eine Tagespauschale von 50 EUR / Tag, max. jedoch 150 EUR,
  • die Abrechnung der weiteren Kosten der Teilnehmer (z.B. Schlepps, Mitgliedschaften, Verpflegung gem. Aufwand, etc.) auch mittels SEPA-Lastschrift,
  • die Abrechnung von darüberhinausgehenden Leistungen für Weiterbilder,
  • dass folgende Stornoregelung gilt: Bei einer Absage bis 2 Wochen vor dem Lehrgangsbeginn werden 50 EUR danach 100 EUR einbehalten,
  • dass der Einzug der weiteren Teilnehmergebühren nach Lehrgangsende im Lastschriftverfahren (SEPA Mandat) erfolgt, wobei versucht wird nicht entstandene Kosten den Teilnehmern im Falle einer teilweisen oder gänzlichen Beendigung vor Abschluss des Lehrgangs (z.B. wetterbedingt) zurückzuerstatten,
  • dass Teilnehmer, die NICHT aktives Mitglied in einem LVB-Verein sind, aus Versicherungsgründen während des Lehrganges und bis zum Ende des Kalenderjahres (31.12.) als aktives Mitglied in den LVB aufgenommen werden. (Einmaliger Betrag, variiert je nach Alter und Mitgliedschaft in einem nicht bayerischen, aber dem DAeC angehörigen Verein zwischen ca. 18 und 67 EUR,
  • dass die Entsprechenden Kosten für Flugzeugcharter und F-Schlepps selbst zu tragen sind. Es gelten die Bedingungen des jeweiligen Flugzeughalters bzw. F-Schleppanbieters.

Kosten/Gebühren Bayern DoSi (Doppelsitzer-Wettbewerb)

Voraussetzung ist/sind

  • die Teilnahmegebühr gem. der Ausschreibung auf das in der Auschreibung angegebene Konto zu überweisen,
  • dass nur mit der beglichenen Teilnahmegebühr die Teilnahme durch den Veranstalter bestätigt werden kann,
  • die Bestätigung der Anmeldung nach Anmeldungseingang und/oder Überweisungseingang der Meldegebühr,
  • die nicht mit anderen Leistungen verrechenbare Teilnahmegebühr für den Wettbewerb,
  • die Abrechnung der weiteren Kosten der Teilnehmer (z.B. Schlepps, ggf. Mitgliedschaften, Verpflegung gem. Aufwand, etc.) wird vor Ort direkt am Veranstaltungsbeginn mittels Essens-/Schleppmarken BAR beglichen,
  • dass folgende Stornoregelung gilt: Bei einer Absage bis 2 Wochen vor Wettbewerbsbeginn werden 30 % der Teilnahmegebühr, danach 60 % einbehalten,
  • dass die Entsprechenden Kosten für Flugzeugcharter und F-Schlepps selbst zu tragen sind. Es gelten die Bedingungen des jeweiligen Flugzeughalters bzw. F-Schleppanbieters.

Die jeweiligen Gebühren sind der gültigen Ausschreibung zu entnehmen.